• Privat Verkauf
    BEWEISSICHERUNG



    Wir finden, dokumentieren, erläutern

    BEWEISSICHERUNG



    Wir finden, dokumentieren, erläutern

Wir unterstützen und begleiten Sie bei der Beweissicherung und stellen nachvollziehbar den Zustand Ihrer Immobilie dar

Was ist eine Beweis­sicherung / Bauzustands­dokumentation und wozu benötige ich diese Nachweise ?


Ziel des Beweissicherungsverfahrens ist die präzise Zustandsdokumentation mittels Beweisaufnahme vor Ort durch einen Bausachverständigen. Bei diesem Ortstermin werden je nach Auftragsbestandteil die Beschaffenheit der Immobilie, der Schaden, der Mangel mittels Bilddokumentation erfasst, nachvollziehbar dokumentiert. Zudem erfolgen je nach Gegenstand des Auftrages Vermessungen, Probeentnahmen und weitere diagnostische Maßnahmen.

Bei einer Beweissicherung / Bauzustandsdokumentation, wird der Zustand einer Immobilie, einer Außenanlage dokumentiert / erfasst. Eine Beweissicherung sollte exemplarisch angestrebt werden, wenn in der Nähe von einem Gebäude, einem Grundstück eine Baumaßnahme durchgeführt wird.

Durch ausgeführte Baumaßnahmen kann sich eine Verschlechterung der Bausubstanz an benachbarten Gebäuden und Anlagen ergeben. Durch Erschütterungen und Eingriffe in den Baugrund, werden häufig Schäden an benachbarten Gebäuden und Grundstücken verursacht. Es entsteht demzufolge dann oft ein Streitthema zur Schadenursache, der Kausalität zwischen Einwirkung und Folgeschaden.

Sollten infolge von Baumaßnahmen Schäden an Ihrem Gebäude auftreten, sind Sie in der Beweispflicht, dass diese Schäden durch die Baumaßnahmen hervorgerufen worden sind. Daher empfiehlt es sich vor Beginn von Baumaßnahmen den Zustand der benachbarten Gebäude, Grundstücke und Anlagen beweissicherungs technisch qualifiziert und nachvollziehbar zu dokumentieren.

Um diesen Nachweis des schadenfreien Zustandes vor Beginn der Baumaßnahmen zu führen, bildet die durch einen Bausachverständigen erstellte Beweissicherung die Grundlage





Infolge mangelhafter Ausführung, fehlerhafter Planung und weiterer Gründe, kann es seitens des Bauherrn zur Kündigung gegenüber dem Bauunternehmen kommen.

Um die Ausführungs- oder Planungsfehler zu dokumentieren, den Zustand des Bauwerks zum Zeitpunkt der Kündigung darlegen zu können, ist eine Bauzustandsdokumentation notwendig.

Die vollständige Bauzustandsdokumentation bildet für den Bauherren und die Baufirma den Nachweis in Bezug auf den Ist Zustand und ist damit Grundlage für Abrechnungen, weitere Gespräche, weitergehende Maßnahmen.

Eine sorgfältige Bauzustandsdokumentation ist zudem oftmals eine Voraussetzung für Geldinstitute, um je nach Baufortschritt Teile der Darlehenssumme an den Kreditnehmer auszuzahlen.

Wir werden bei einem Ortstermin feststellen, welche Mängel / Schäden vorhanden sind, wie der Bauzustand ist, dieses erfassen, dokumentieren in einem Bericht oder Gutachten darstellen.

Weiterhin werden wir Sie bei Gesprächen mit den am Bauvorhaben beteiligten Firmen, sachverständig beraten und begleitend unterstützen.

Wir unterstützen Sie mit einem nachvollziehbaren und präzisen Beweissicherungsverfahren um Tatsachen festzustellen und Streitfragen unkompliziert zu klären.

12
Bundesländer
in denen wir bereits tätig waren
4000
Aufträge
welche wir bisher begleitet haben
17
Jahre
Erfahrung im Immobilienbereich

Unsere Leistungen – Ihre Vorteile


Beweissicherung Beratung Rostock

Wir unterstützen Sie bei der Beweissicherung mit folgenden Leistungen


  • eingehendes Beratungsgespräch
  • Besichtigung der Immobilie / Anlage
  • Datenaufnahme vor Ort
  • Prüfung der Immobilie / Anlage und des Zustandes
  • beweissicherungstechnische Erfassung von Auffälligkeiten
  • Bewertung / Beurteilung der Auffälligkeiten
  • Besprechung und Zusammenfassung der Ergebnisse
  • Gespräche mit beteiligten Firmen
  • Erstellung einer fachlichen Stellungnahme oder eines Gutachtens

Kontaktieren Sie uns


Sie benötigen eine qualifizierte Beweissicherung / Bauzustandsdokumentation, eine fachliche Stellungnahme oder ein Gutachten?

Lassen Sie uns gemeinsam besprechen, wie wir Sie bei Ihrer Beweissicherung erfolgreich unterstützen können.


Jetzt Anrufen Jetzt Anfrage stellen

Häufige Fragen
zum Thema – Beweissicherung / Bauzustandsdokumentation


Wann sollte ich eine Beweissicherung vornehmen lassen ?

Eine Beweissicherung sollte immer dann erfolgen wenn es unabdingbar ist, einem Verlust von wichtigen Beweismitteln vorzubeugen. Dann ist es empfohlen den  Zustand von einem Gebäude, einem Mangel oder einem Schaden zu sichern, qualifiziert darzustellen.

Die Feststellung des Soll Zustandes an Ihrer Immobilie sollte z.B. vor Beginn sämtlicher Maßnahmen auf dem angrenzenden Baugrundstück erfolgen. Somit also nicht erst bei Beginn der Hoch- oder Tiefbauarbeiten.

Eine für Dritte verwendbare und nachvollziehbare Tatsachenfeststellung ist bei Streitigkeiten zu Beschaffenheit und Ausführung bei Bauleistungen angeraten.

Was wird bei einer Beweissicherung begutachtet ?

Bei einer Beweissicherung wird der Zustand begutachtet und nachvollziehbar dokumentiert, welcher eine Streitfrage ausgelöst hat oder auslösen könnte.

Vor einer Baumaßnahme auf dem Nachbargrundstück z.B. werden neben den Außenanlagen und der Zuwegung, auch der Außen- und Innenbereich der Immobilie ausführlich begutachtet und dokumentiert.

Bei Unstimmigkeiten zu einem Schaden, einem Mangel wird dieser sachverständig begutachtet, werden die Ursache und je nach Auftragsgegenstand die Kosten und erforderliche Maßnahmen dargestellt.

Kann ich auch selbst eine Beweissicherung / Bauzustandsdokumentation vornehmen ?

Grundsätzlich ist eine selbständige Dokumentation möglich. Jedoch wird diese zumeist als nicht neutrale, subjektive und unqualifizierte Darstellung gewertet.

Der Sachverständige weiß, wie eine nachvollziehbare und qualifizierte Dokumentation erfolgen muss.

Er kann durch seine Qualifikation, Erfahrung und gegebenenfalls durch die erforderliche Zuhilfenahme von Messgeräten, eine neutrale, objektive und nachvollziehbare fachliche Stellungnahme anfertigen.

Was kostet die Bewertung eines Beweissicherung / Bauzustandsdokumentation ?

Die Kosten bestimmen sich nach der Art des Auftrages und Form der Ausfertigung.

Pauschal berechnen wir 345,00 Euro für 2 Stunden des Baugutachters, jede weitere Stunde 125,00 Euro / Std. für den vor Ort Termin.

Zusätzliche Aufwendungen des Sachverständigen für fachliche Stellungnahmen und Gutachten werden nach Zeithonorar mit 125,00 Euro / Std. in Rechnung gestellt.

Zudem fallen Aufwendungen für Fahrzeit 95,00 Euro / Std. und Fahrtkosten 0,45 Euro / km an.

Welche Unterlagen benötigen Sie für die Beweissicherung / Bauzustandsdokumentation?

Die Unterlagen hängen von den durch Sie gewählten Auftragsbestandteilen ab.

Grundsätzlich sind vorhandene Bauunterlagen wie Baubeschreibung, Protokolle, Nachweise und Berechnungen hilfreich.

Wie läuft eine Beauftragung ab ?

Nach dem telefonischen Erstkontakt und einem Beratungsgespräch hinsichtlich des Auftragsgegenstandes, vereinbaren wir einen Ortstermin.

Bei diesem vor Ort Termin sichten wir wenn nötig vorhandene Unterlagen, begutachten und dokumentieren die Immobilie, die Anlage.

Die fachliche Stellungnahme / das Gutachten, wird Ihnen nach Absprache auf elektronischem Weg als PDF Datei, oder in gedruckter und gebundener Form zugestellt.

Welcher Zeitraum wird für die Erstellung einer fachlichen Stellungnahme oder eines Gutachtens benötigt ?

Das Zeitfenster von der Beauftragung bis zur Vorlage der Stellungnahme / des Gutachtens hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Wann ist der Ortstermin realisierbar, Besonderheiten der Immobilie, Vorlage von Unterlagen, weitergehende Untersuchungen, Bearbeitungsstand vom Sachverständigenbüro.

In der Regel liegt Ihnen die schriftliche Ausfertigung innerhalb von zwei Wochen nach dem Ortstermin vor.

Sachverständigenkanzlei Rostock
Sachverständigenkanzlei Rostock

FALKENHAYN
Immobilien- und Sachverständigenkanzlei

Sie erreichen uns
Mo. – Fr. von 9.00 – 18.00 Uhr